polygon--darkpolygon
Ihre Ansprechpartnerin
Baltikum-exklusiv

Ihre Ansprechpartnerin

avatar

Ilze Dzene

Ich helfe Ihnen gerne persönlich weiter

Estland - beeindruckende Artenvielfalt in den Nationalparks

Aufgrund ihrer einzigartigen Beschaffenheit wurden einzelne Gebiete Estlands unter Naturschutz gestellt. Die estnischen Nationalparks begeistern durch ihre Vielfalt und sind beliebte Reiseziele für Aktivurlauber und Naturfreunde.
Im Norden von Estland, direkt an der Küste und circa 70 km von Tallinn entfernt, liegt der Lahemaa Nationalpark. Er lockt mit seiner ursprünglichen baltischen Natur und gehört zu einer der letzten von Menschenhand unberührten Regionen. Die Herrenhäuser Sagadi, Palmse und Vihula am Rande des Nationalparks sind ebenfalls wahre Besuchermagneten und fügen sich perfekt in die Landschaft ein.


Für Abenteurer eignet sich der Soomaa-Nationalpark. Der Park vereint vier Großmoore und gilt deshalb als die feuchteste Region Estlands. Besonders interessant sind die jährlichen meterhohen Überflutungen, die auch als fünfte Jahreszeit bekannt sind und im Frühjahr aufgrund der Schneeschmelze auftreten. 


Der Matsalu Nationalpark liegt in der Bucht von Matsalu  und ist ein Paradies für Vögel und etwas ganz Besonderes im Baltikum. Über 280 verschiedene Vogelarten nennen den Park ihr Zuhause. Die abwechslungsreiche Landschaft kann von einem Aussichtsturm aus genossen werden und bei einem Spaziergang kann man sich die unterschiedlichen Landschaften aus nächster Nähe anschauen.