polygon--darkpolygon
Ihre Ansprechpartnerin
Baltikum-exklusiv

Ihre Ansprechpartnerin

avatar

Ilze Dzene

Ich helfe Ihnen persönlich weiter

Litauen - spektakuläre Architektur, wunderschöne Strände und eine kaum berührte Tier- und Pflanzenwelt

Sie dürfen sich freuen: Auf Ihrer Reise nach Litauen lernen Sie ein Land von vielfältiger Schönheit kennen – Die Hauptstadt Vilnius ist reich an ihrer lateinischen und byzantinischen Vergangenheit sowie multikulturellen Gegenwart. Als „Jerusalem des Nordens” einst Zentrum der jüdischen Kultur, steht sie auf sieben Hügeln in neuer Blüte mit wunderschön restaurierter Altstadt in lieblichem, schier endlosem barocken Flair. Unweit liegt die Burg Trakai, Zeugin der Geschichte, als Litauen das größte Reich Europas war und bis ans Schwarze Meer reichte. Mehr Informationen über Vilnius erfahren Sie hier.

Beeindruckend ist der Berg der Kreuze – das litauische Golgatha, ein großes katholisches Pilgerziel, ein mystischer Hügel mit mehr als 50.000 Kreuzen. An der Mündung des Kurischen Haffs liegt die Heimat des „Ännchen von Tharau" – das verspielte Klaipeda, ehemals Memel, die äußerste Stadt des alten Ostpreußens.

Litauens Natur überflutet die Sinne durch schwimmende Inseln, weite Seelandschaften, die außergewöhnliche Kurische Nehrung mit der schneeweißen und endlosen wandernden Düne, die schon Thomas Mann anzog. Davor gelegen, fasziniert der natürliche Flusslauf der Memel mit idyllischen Stränden und Süßwassermuscheln. Wo findet man das noch in Europa?

Sie werden Litauen als ein Land kennenlernen, das sich hinsichtlich Tradition und Mentalität deutlich von den baltischen Schwesterstaaten Estland und Lettland unterscheidet – so ist die von der 400-jährige Allianz mit Polen geprägte Geschichte Litauens bis in die heutige Zeit spürbar. Im Vergleich zu den beiden nordischen Schwestern ist Litauen auch heute noch von einer aktiven Landwirtschaft gezeichnet und tief katholisch geprägt. Sie werden auf Ihrer Reise spüren, dass die Litauer – nach den Sowjetjahren – ihren Glauben heute umso stärker und voller Stolz zum Ausdruck bringen.

Wo ist das Land Litauen angesiedelt?

Litauen liegt in Osteuropa und grenzt im Westen an die Ostsee. Seine Nachbarstaaten sind Lettland im Norden, Weißrussland im Osten und Süden sowie Polen und das Kaliningrader Gebiet im Südwesten.

Welches Wetter erwartet Sie auf Ihrer Reise?

Litauische Sommer sind kurz, bieten Ihnen allerdings warme Temperaturen von durchschnittlich 17 Grad. Die Winter hingegen sind streng, mit viel Eis und Schnee. Der Juli ist der wärmste Monat des Jahres, Januar der kälteste mit durchschnittlich -6 Grad. Die meisten Sonnenstunden Litauens finden Sie an der Kurischen Nehrung, der zugleich wärmsten Gegend.

Wir empfehlen Ihnen für eine Reise nach Litauen die Monate Mai bis September – in dieser Zeit können Sie lange Sommertage bei milden Temperaturen genießen. Zugleich erleben Sie in diesen Monaten die meisten traditionellen Feste und Festivals – eine wunderbare Möglichkeit für Sie, in die Kultur Litauens einzutauchen. Außerdem zeigt sich die litauische Landschaft ab Mai von ihrer schönsten Seite: Lassen Sie sich von der Schönheit blühender Stauden und saftig grüner Wiesen und Wälder einnehmen.

Welche Kleidung benötige ich für meine Reise nach Litauen?

Wenn Sie im Sommer reisen, packen Sie ganz einfach die Kleidung ein, die Sie auch zu Hause in Deutschland tragen würden. Da es gerade in den Abendstunden etwas frischer wird, nehmen Sie zusätzlich eine leichte Jacke oder einen Pullover mit. Wenn Sie im Winter nach Litauen reisen, sollten Sie eine besonders warme Winterjacke und mehrere wärmende Pullover im Reisegepäck haben.