polygon--darkpolygon
Ihre Ansprechpartnerinnen
Baltikum-exklusiv

Ihre Ansprechpartnerinnen

avatar

Julia Kupfer und Regina Aulenkamp

Wir helfen Ihnen gerne persönlich weiter

Diese Reise ist ideal für Diejenigen, die das Baltikum aktiv und bis ins Detail kennenlernen möchten. Fast jeden Tag werden Sie mit Ihrem privaten, lokalen und deutschsprachigen Guide durch die schönsten Landschaften und Lebensräume des Baltikums wandern. Aber natürlich bleibt Ihnen auch genug Zeit, um sich zu erholen und die Städte und Orte auf eigene Faust zu erkunden.

Neben einigen der beliebtesten Sehenswürdigkeiten des Baltikums wie den drei Hauptstädten Vilnius, Riga und Tallinn und der Wasserburg Trakai sind die Nationalparks die eigentlichen Stars dieser Reise. Entdecken Sie den stadtnahen Pavilniai Regionalpark, den mystischen Zemaitija Nationalpark sowie den romantischen Gauja Nationalpark und den eiszeitlichen Lahemaa Nationalpark.

Ihr Guide begleitet Sie dabei auf Ihren Wanderungen und Transfers und bringt Ihnen gerne die baltische Kultur näher.

Genießen Sie die Bewegung an der frischen Luft, die beeindruckenden Städte, historischen Denkmäler und wundervollen Aussichten.

Gesamten Reiseverlauf aufklappen Gesamten Reiseverlauf einklappen

Reiseverlauf

  • Tag 1
    Ankunft in Vilnius
    • Individuelle Anreise.
    • Ankunft in Vilnius und fakultativer Transfer zum Hotel.
    • Begrüßungstreffen mit der Reiseleitung und einem Begrüßungsgetränk.
    • Wenn Sie früh anreisen, empfehlen wir Ihnen einen Spaziergang durch die Altstadt. Andernfalls können Sie einen zusätzlichen Tag buchen, um Vilnius näher zu erkunden.
    • Übernachtung in Vilnius
  • Tag 2
    Regionalpark Pavilniai (ca. 10 km/4 h)
    • Heute erkunden Sie einen Regionalpark innerhalb der Stadtgrenzen von Vilnius. Nach einer kurzen Zugfahrt (ca. 10 Minuten) spazieren Sie am Fluss entlang, gehen über Hügel und durch Wälder – und das alles, ohne die Stadt wirklich zu verlassen.
    • Der unberührte Pavilniai Regionalpark ist ein Naturschutzgebiet, zu dem auch die 65 m hohe Puckoriai-Felsformation am Fluss Vilnia gehört. Die 20.000 Jahre alte Formation ist von der unteren Seite nach einem Kilometer leichter Wanderung von einem Restaurant in einer ehemaligen Mühle aus sichtbar.
    • Übernachtung in Vilnius
  • Tag 3
    Trakai (ca. 7 oder 15 km/2 oder 5 h)
    • Heute, nach einer kurzen Zugfahrt, befinden Sie sich in der gemütlichen, mittelalterlichen Stadt Trakai, umgeben von malerischen Seen und Wäldern.
    • Trakai, 30 km von Vilnius entfernt, ist die historische Hauptstadt Litauens und ihre Schönheit lässt niemanden unberührt.
    • Einheimische machen einen Tagesausflug dorthin und dazu laden auch wir Sie ein. Lernen Sie das Schloss Trakai, die Seen und die schöne Umgebung kennen. Trakai war eine mittelalterliche Residenz der litauischen Großherzöge. Früher eine bedeutende und mächtige Stadt, genießt die Stadt heute mit ihren nur 5.000 Einwohnern Ruhe und den Status eines Ferienorts. Die Stadt ist berühmt für die Gemeinde der Karäer, die dort seit dem 14. Jahrhundert lebt und das beste lokale Gebäck in der Gegend macht: Kibinai.
    • Dieser Tag bietet zwei Wanderungen zur Auswahl - eine kürzere rund um die Stadt und die Halbinsel Trakai, und eine längere mit einer Verlängerung zum Varnikai-Reservat, die Sie durch einen alten Wald und Wiesen führt und Naturliebhabern die Gelegenheit bietet, spektakuläre Ausblicke und eine große natürliche Vielfalt zu genießen.
    • Übernachtung in Vilnius
  • Tag 4
    Vilnius - Nationalpark Zemaitija - Plateliai (Zug ca. 3,5 h)
    • Am Morgen nehmen Sie einen Zug von Vilnius nach Plunge, von wo Sie mit dem privaten Auto / Bus abgeholt und nach Plateliai gebracht werden.
    • An diesem Tag fahren Sie in den Nationalpark Zemaitija, der als der mystischste Nationalpark Litauens bezeichnet wird. Die Parkfläche ist mit Tannenwäldern bedeckt, die von einer Vielzahl geschützter Pflanzen- und Tierarten bewohnt werden. Hier wurden auch Reste von eiszeitlichen Pflanzen gefunden. Im Park brüten nicht nur die Vögel, die auf der Roten Liste Litauens stehen, sondern auch die in Europa geschützten Vögel wie das Haselhuhn, der Wachtelkönig und der Singschwan, der einen trompetenähnlichen Klang erzeugt. Das Juwel des Parks ist der größte und tiefste See in Zemaitija: der legendenumwobene Plateliai-See mit seinen sieben Inseln.
    • Am Nachmittag unternehmen Sie einen kurzen Spaziergang in der Umgebung.
    • Übernachtung in Plateliai
  • Tag 5
    Nationalpark Zemaitija (ca. 7,5 km/7 h)
    • Der heutige Spaziergang entlang der Naturpfade Sheire und Liepiju ist ein wahres Vergnügen für Reisende, die die Natur schätzen und sich nach der Ruhe des Waldes sehnen. Wenn Sie auf diesen Wegen wandern, werden Sie die unberührte Natur erkunden und das echte Waldleben sehen. Atmen Sie die frische Luft und fühlen Sie die Zweige der im Wind wiegenden Pflanzen. Sie werden Ihre Wanderung am Ufer des Sees entlang beginnen und später in den Wald gelangen, wo Sie von mächtigen Bäumen begleitet werden, die sich bis zu 50 Meter in den Himmel erstrecken. Weiter auf Ihrem Weg sehen Sie, wie sich die Natur vom Wald in Sümpfe und moorige Landschaften verändert.
    • Übernachtung in Plateliai
  • Tag 6
    Plateliai - Plunge - Riga (ca. 3,5 km/2 h, Bus ca. 4 h)
    • Heute reisen Sie nach Lettland und erkunden ein weiteres baltisches Land.
    • Am Morgen werden Sie mit einem privaten Transfer abgeholt und zum Busbahnhof in Plunge gebracht (ca. 30 Min.), von wo Sie einen Bus nach Riga nehmen. Es gibt keine direkte und regelmäßige Zugverbindung zwischen Litauen und Lettland, daher wird der heutige Transfer mit dem Bus erfolgen.
    • In 3,5 Stunden erreichen Sie Riga, wo Sie am Nachmittag Zeit für eigene Erkundungen in der charmanten Altstadt haben.
    • Übernachtung in Riga
  • Tag 7
    Riga - Sigulda/Cesis (5-7 km/2-3 h, Zug ca. 1,5 h)
    • Am Morgen erkunden Sie Riga zu Fuß und machen einen geführten Rundgang durch die Altstadt. Während Sie sich in Riga durch die alten Straßen und engen Gassen schlängeln, entdecken Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und einige verstecktere Ecken. Riga wurde 1201 vom deutschen Bischof Albert gegründet und ist die größte der drei baltischen Hauptstädte und ein wahres Kaleidoskop verschiedener architektonischer Stile. Der Rundgang durch die Altstadt umfasst das Rigaer Schloss, den Dom, die St. Peter-Kirche, das Schwedische Tor, die Drei Brüder, die Große und Kleine Gilde und das Freiheitsdenkmal.
    • Am Nachmittag steigen Sie in Riga in den Zug und befinden sich nach einer kurzen Fahrt (ca. 1,5 h) in einem waldreichen Gebiet mit malerischen Hängen, Höhlen und Tälern. Im Gauja Nationalpark leben rund 870 Pflanzen-, 48 Säugetier- und 150 Vogelarten. Wälder nehmen fast die Hälfte des Parkgebiets ein. Um das Ganze abzurunden, gibt es hier mehr als 500 historische und kulturelle Denkmäler (wie Burgen, Schlösser, Kirchen, Wassermühlen und Windmühlen). Verbringen Sie den Nachmittag ganz nach Ihren Wünschen und genießen Sie die frische Luft.
    • Übernachtung in Sigulda/Cesis
  • Tag 8
    Gauja Nationalpark (ca. 12-14 km/6-7 h)
    • Der Gauja-Nationalpark, der von Einheimischen oft als die „lettische Schweiz“ bezeichnet wird, ist der größte und älteste Nationalpark in Lettland. Er zeichnet sich durch große biologische Vielfalt, vielfältige Landschaftsformen, natürliche Quellen, Sandsteinaufschlüsse, malerische Aussichten und einzigartige natürliche, kulturelle und historische Denkmäler aus.
    • Während dieses Tages machen Sie einen sehr malerischen Spaziergang in Sigulda und wandern durch mittelalterliche Burgruinen, Hügel, Höhlen, Klippen, eindrucksvolle Wälder und wundervolle Sehenswürdigkeiten des Gauja-Tals.
    • Übernachtung in Sigulda/Cesis
  • Tag 9
    Gauja Nationalpark (ca. 12-14 km/6-7 h)
    • Sigulda ist ein Ort, an dem die Natur in enger Wechselwirkung mit dem steht, was der Mensch geschaffen hat. Nur 2-3 km vom Hauptplatz des Bahnhofs entfernt befindet sich die tiefe Schlucht des Flusses Véjupête und das alte Tal des Flusses Gauja, in dem sich interessante Naturobjekte und eine relativ unveränderte Natur befinden. Geeignet für diejenigen, die keine Angst haben, die steilen Hänge der Schlucht hinauf- und hinunterzuklettern. Eine Wanderung ist nicht die einfachste, aber die Aufstiege lohnen sich definitv, um eine malerische Aussicht zu genießen.
    • Übernachtung in Sigulda/Cesis
  • Tag 10
    Sigulda - Valga - Tallinn (Zug ca. 5,5 h)
    • Heute werden Sie Lettland hinter sich lassen, um das kleinste der baltischen Länder zu erkunden; Estland – ein wildes, schönes Land mit unberührten Wäldern, artenreichen Feuchtgebieten und abgelegenen Inseln.
    • Ihre Reise beginnt am späten Vormittag mit einer Zugfahrt nach Valga, einer kleinen Stadt an der estnischen Grenze (2 Stunden mit dem Zug), wo Sie umsteigen und Ihre Reise nach Tallinn, Estlands Hauptstadt, fortsetzen (3,5 Stunden mit dem Zug).
    • Der Abend steht zu Ihrer freien Verfügung.
    • Übernachtung in Tallinn
  • Tag 11
    Tallinn (ca. 5 km, 3 h)
    • Tallinn, eine der neuesten Hauptstädte Europas, bietet eine reiche Mischung aus Architektur und Kultur in einem kleinen geografischen Gebiet. Die vom Krieg fast unberührte Altstadt ist bis heute perfekt erhalten. Außerhalb der Stadtmauern gibt es verführerische Viertel mit hell gestrichenen Holzhäusern, Parks, sanierten Docks, Stränden und Wäldern.
    • Übernachtung in Tallinn
  • Tag 12
    Tallinn - Lahemaa Nationalpark (ca. 4 km/2 h)
    • Lahemaa liegt an der Nordküste Estlands und ist ideal für Wanderungen und Naturbeobachtungen. Hier finden Sie steinige und sandige Küsten, malerische Moore, Kiefern- und Felsenwälder, Flüsse, die durch die Kalksteinfelsen fließen sowie unregelmäßige Felsbrocken, die noch von der letzten Eiszeit zeugen.
    • Lahemaa ist eines der wichtigsten Waldschutzgebiete Europas, in dem viele große Säugetiere leben. Das große bewaldete Gebiet von Kõrvemaa südlich des Nationalparks beherbergt Elche, Wildschweine, Braunbären, Luchse, Füchse und andere wilde Tiere.
    • Am Morgen werden Sie mit dem privaten Auto zum Kapitänsdorf von Käsmu gebracht (ca. 1 h). Legen Sie Ihr Gepäck ab und erkunden Sie diese winzige Küstenstadt.
    • Von 1884 bis 1931 war das kleine Käsmu als Kapitänsdorf bekannt und beherbergte eine Marineschule, in der Schiffskapitäne herangezogen wurden. Einmal hieß es, dass jede Käsmu-Familie mindestens einen Kapitän in ihrer Mitte hatte. In den 1920er Jahren wurde ein Drittel aller Boote in Estland in diesem Dorf registriert.
    • Es gibt ein paar Wanderwege im Dorf und heute nehmen Sie den kürzeren Natur- und Kulturpfad, der Sie durch einen Kiefernwald und eine Küste voller Felsbrocken führt.
    • Übernachtung in Käsmu
  • Tag 13
    Lahemaa Nationalpark (ca. 15 km/6,5 h)
    • Der zweite Tag im Lahemaa Nationalpark ist der weiteren Erkundung der Halbinsel Käsmu gewidmet. Heute nehmen Sie einen zweiten, längeren Pfad, der die Halbinsel umrundet. 10 km davon verlaufen entlang der Küstenlinie, wo sich Wald und Meer treffen.
    • Übernachtung in Käsmu
  • Tag 14
    Abreise
    • Transfer nach Tallinn. Vom Lahemaa Nationalpark werden Sie mit einem privaten Auto abgeholt und nach Tallinn gebracht.
    • Optionale Unterkunft nach der Tour verfügbar, wenn Sie mehr Zeit in Estlands Hauptstadt verbringen möchten.
    • Fakultativer Transfer zum Flughafen
    • Abreise

Das sind Ihre Reiseleistungen

Eingeschlossene Leistungen

  • 13 Übernachtungen mit Frühstück in 3* Hotels oder Landhäusern

  • Alle Transfers laut Programm

  • deutschsprachige Reiseleitung während der Tour

  • Begrüßungsgetränk bei der Ankunft

  • 1x traditionelles litauisches hausgemachtes Abendessen

  • 1x traditionelles estnisches Mittagessen im Haus der Familie im Nationalpark Lahemaa

Nicht eingeschlossene Leistungen

  • Alle nicht im Programm erwähnten Mahlzeiten

  • Eintrittsgelder, Bootsfahrten, fakultative Ausflüge

  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • Linienflug ab/bis Ihrem Heimathafen

    Wir empfehlen Ihnen flugbedingte klimaschädliche Emission durch einen freiwilligen Beitrag im Rahmen des vom Bundesumweltministerium geförderten atmosfair - Programms zu kompensieren.

  • Ankunfts– oder Abreisetransfer

  • Fähre von Tallinn nach Helsinki und Übernachtung im 3 * oder 4* Hotel in Helsinki

  • Vor-/Nachübernachtungen im 3* Hotel in Vilnius oder Tallinn

  • Gehobenes Abendessen in Vilnius, historisches, litauisches 6-Gänge-Menü

  • Lokale Bierprobe in Vilnius

  • Traditionelles Karäer-Mittagessen in Trakai

  • Zeitgenössisches, lettisches Abendessen im Restaurant "Forest"

  • 3-stündiger Ausflug zum Kadriorg Park und zum KUMU Art Museum

Allgemeine Hinweise

  • Für die Reise benötigen Sie einen gültigen Reisepass oder Personalausweis

  • Alle Angaben vorbehaltlich Verfügbarkeit zum Zeitpunkt der Festbuchung

  • Veranstalter: Travel Addicts Club

  • Es gelten die AGB von reisen exklusiv GmbH