polygon--darkpolygon
Ihre Ansprechpartnerin
Baltikum-exklusiv

Ihre Ansprechpartnerin

avatar

Ilze Dzene

Ich helfe Ihnen gerne persönlich weiter

Wir sagen Baltikum und betrachten es als eine Einheit. In der Tat sind es drei unterschiedliche Länder, drei Sprachen und drei Geschichten, die ab und zu ihre Berührungspunkte finden.

Auf Ihrer 21-tägigen Reise quer durch das Baltikum haben Sie die Möglichkeit, ein Mosaik baltischer Impressionen mit lebhaften Metropolen, malerischen Dörfern und verträumten Küstenorten zu entdecken. Ein Mosaik an kulturhistorischen Städten, wie Vilnius, Kaunas, Klaipeda, Riga und Tallinn, an malerischen z.T. ursprünglichen Landschaften, wie die im Lahemaa Nationalpark, auf der Kurischen Nehrung und in der „Livländischen Schweiz“, dem Gauja Nationalpark. Das abwechslungsreiche Programm bietet Ihnen Anregungen zum Entdecken, Kennenlernen, aber auch zum Entspannen und Genießen. Sie werden die Natur und die Kultur der drei Länder auf unterschiedliche Art und Weise entdecken können: zu Fuß, im Auto oder bei Interesse auch auf dem Fahrrad.

Entdecken Sie die Gemeinsamkeiten und Unterschiede dieser 3 unabhängigen Staaten. Trotz der sprachlichen und kulturellen Unterschiede werden Sie eines überall finden: Ausgelassene Lebensfreude und herzliche Gastfreundschaft!

Gesamten Reiseverlauf aufklappen Gesamten Reiseverlauf einklappen

Reiseverlauf

  • Tag 1
    Ankunft in Tallinn
    • Ankunft im Flughafen / Transfer zum Hotel.
    • Bummel durch die Innenstadt.
    • Übernachtung mit Frühstück im zentralgelegenen 3* oder 4* Hotel in Tallinn.
  • Tag 2
    Tallinn
    • Stadtbesichtigung mit einer deutschsprachigen Reiseleitung durch die estnische Hauptstadt mit der Burg auf dem Domberg, dem Dom, der Alexander-Newsky-Kathedrale, dem Rathaus uvm. (3h).
    • Nachmittags: eigene Erkundung: Ausflug Katharinental und das moderne Kunstmuseum KUMU. Oder suchen Sie das etwas andere Tallinn – Kalamaja - die älteste Vorstadt Tallinns mit deren Holzarchitektur, mit der Kneipe f-hoone, Treffpunkt für Kultur-Interessierten.
    • Übernachtung mit Frühstück im zentralgelegenen 3* oder 4* Hotel in Tallinn.
  • Tag 3
    Tallinn - Lahemaa Nationalpark
    • Nach dem Frühstück Anmiete des Mietwagens am Hotel.
    • Fahrt in den Lahemaa Nationalpark (ca. 95 km).
    • Unterwegs können Sie die Herrenhäuser Palme, Sagadi und Vihula besichtigen.
    • Übernachtung mit Frühstück im Herrenhaus Vihula (4*) oder Sagadi (3*) o.ä. im Lahemaa Nationalpark.
  • 4-5
    Lahemaa Nationalpark

    • Sie haben diverse Möglichkeiten den Nationalpark zu erforschen, hier einige Anregungen:

      • Wanderung durch das Hochmoor Viru Raba.
      • Wanderung über die Halbinsel mit alten Baumbeständen und einem großen See.
      • Besichtigung der Burgruine in Rakvere.
      • Besichtigung der Burgruine Toolse (Einsamkeit pur seit 539 Jahren).

    • Ausflug: Vihula - Sagadi - Palmse mit Besichtigung der Gutshöfe.
    • Übernachtung mit Frühstück im Herrenhaus Vihula (4*) oder Sagadi (3*) o.ä. im Lahemaa Nationalpark.
  • Tag 6
    Vihula - Peipussee - Tartu (ca. 200 km)
    • Nach dem Frühstück Fahrt in die alte Universitätsstadt - Tartu.
    • Bei Interesse können Sie einen Abstecker nach Kuremäe machen mit Besichtigung des orthodoxen Nonnenklosters in Kuremäe (Pühtitsa).
    • Weiter führt der Weg über die Altgläubigen-Dörfer am Peipussee, eventuell Besichtigung des Museums der Altgläubigen in Kolkja.
    • Ankunft in Tartu, individuelle Erkundung der Stadt. Genießen Sie das Flair der Rüütli (Ritterstrasse) oder schauen Sie sich das Rathaus, den Rathausplatz mit dem „Schiefen Haus“ oder die Domruine an.
    • Übernachtung mit Frühstück im 3* oder 4* Hotel in Tartu.
  • Tag 7
    Tartu - Cesis (ca. 210 km)
    • Über die Grenzstadt Valga/Valka geht es weiter zunächst Richtung Cesis (ehem. Wenden), dem mittelalterlichen Zentrum des Livländischen Ordens.
    • Besichtigung von Cesis, u.a. die alte St-Johannis-Kirche, die Burgruine und der Mai-Park mit der Familie der schwarzen Schwäne, die jedes Jahr im Mai zurückkehrt.
    • Übernachtung mit Frühstück im Hotel Karla Muiza bei Cesis oder im 3* Hotel direkt in Cesis
  • 8-9
    Gauja Nationalpark

    • Ein Tag für die Erkundung des Nationalparks Gauja in und um Cesis. Unsere Empfehlung:

      • Besichtigung der Araisu Wasserburg, einer rekonstruierten Wassersiedlung aus dem 9.-10. Jh.
      • Wanderung an der Amata. Der Fluß fließt durch eine Gletschermulde mit steilen bis zu 45m hohen Sandstein- und Dolomitufern.
      • Ausflug zum Felsen „Zvartes iezis“ auf der Amata (ca. 5 km).
      • Ausflug in den Naturpark Ligatne (ca. 11 km). Durch den Naturpark führen viele Wanderwege, die schöne Landschaft und mit etwas Glück einige in Lettland beheimatete Tiere zur Beobachtung (Edelhirsche, Rehe, Wildschweine, Bären, Füchse und Luchse, sowie verschiedene Vögel) bieten.

    • Übernachtung mit Frühstück im Hotel Karla Muiza bei Cesis oder im 3* Hotel direkt in Cesis
  • Tag 10
    Cesis - Sigulda - Riga (ca. 90 km)
    • Über Sigulda führt der Weg in die lettische Hauptstadt. 
    • Besichtigung des beliebten Urlaubsortes Sigulda mit der Burg Turaida, der Burgruine des Livländischen Ordens. Ein Muss ist die Fahrt mit der kleinen Seilbahn über das Gauja Tal.
    • Weiterfahrt nach Riga (ca.60 km). 
    • Übernachtung mit Frühstück im zentralgelegenen 3* oder 4* Hotel in Riga.
  • Tag 11
    Riga
    • Stadtbesichtigung in Riga (3h) mit einer deutschsprachigen Reiseleitung. Die historische Altstadt von Riga gehört heute zum Weltkulturerbe der UNESCO. Zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt gehören u.a. das Rigaer Schloss, der Dom, die Petrikirche, das Schwedentor, die Drei Brüder, die Große und die kleine Gilde, die Jugendstilhäuser des russischen Architekten Michail Eisenstein in der Alberta iela.
    • Übernachtung  mit Frühstück im zentralgelegenen 3* oder 4* Hotel in Riga.
    • Unsere Empfehlung: Orgelkonzert im Dom gemäß aktuellem Spielplan.
  • Tag 12
    Riga - Rundale - Kuldiga (ca. 240 km)
    • Durch Bauska (bei Interesse eine zum Teil neu aufgebaute Burganlage zu besichtigen) führt der Weg weiter nach Pilsrundale mit dem Schloss Rundale, der früheren Sommerresidenz kurländischer Herzöge.
    • Besichtigung des Schlosses mit der weitläufigen Parkanlage.
    • Über Tervete fahren Sie weiter nach Kuldiga, der früheren Hauptstadt des kurländischen Herzogtums.
    • Bei Interesse: Spaziergang durch den Naturwald Tervete mit dem Holzskulpturenpark.
    • Übernachtung mit Frühstück im Appartement in Kuldiga.
  • 13-14
    Kuldiga und Umgebung

    • Bummel durch Kuldiga. Kuldiga bietet die häufig gefilmte Steinbrücke und den breitesten Wasserfall Europas (Ventas Rumba).
    • Weitere Attraktionen in der Umgebung:

      • Ausflug nach Renda mit dem kleinen Wasserfall auf Abava.
      • Ausflug nach Ventspils -die größte Hafenstadt Lettlands.
      • Ausflug nach Kolka zum nordwestlichsten Zipfel Lettlands (Hinterland: Slitere Naturschutzgebiet).

    • Übernachtung mit Frühstück im Appartement in Kuldiga.
  • Tag 15
    Kuldiga - Klaipeda - Nida (ca. 250 km)
    • Weiterfahrt nach Liepaja.
    • Spaziergang durch Liepaja. Liepaja war zur Zeit der Sowjetunion ein wichtiger Stützpunkt der russischen Armee und bietet heutzutage den Charme eines ehemaligen „Kriegshafens“ mit Gefängnis und Kasernen, Entspannung am „Blauen“ Strand.
    • Fahrt nach Klaipeda, dem früheren Memel, mit ihren altertümlichen Zunfthäusern, dem Theaterpark uvm.
    • Nach einer kurzen Stadtbesichtigung in der Altstadt von Klaipeda führt der Weg nach Smiltyne - dem Fährhafen zur Kurischen Nehrung und weiter Richtung Nida
    • Übernachtung mit Frühstück im 3* Hotel in der herrlichen Landschaft des Kurischen Haffs nicht weit vom Stadtzentrum von Nida entfernt.
  • 16-18
    Kurische Nehrung
    • Drei Tage zum Entspannen, Wandern und Erkunden auf der Kurischen Nehrung.
    • Wanderung zur „Toten Düne“, Besichtigung im Thomas-Mann-Haus.
    • Fahrradausleihe auf Anfrage möglich.
    • Übernachtung mit Frühstück im 3* Hotel 
  • Tag 19
    Nida - Kaunas
    • Fahrt zurück nach Klaipeda und weiter nach Kaunas.
    • Unsere Empfehlung: nehmen Sie die Route an den Ufern des Kurischen Haffs und Fluss Nemunas entlang, da Sie dann die Möglichkeit haben die Orte des historischen Ostpreußen (Memelland), die Insel im Mündungsdelta des Flusses Nemunas und die Kurische Landschaft kennenzulernen. Gesamtstrecke: Nida - Klaipeda - Vente - Rusne - Silute - Pagegiai - Jurbarkas - Kaunas (ca.320 km)
    • Übernachtung mit Frühstück im 3* oder 4* Hotel in Kaunas.
  • Tag 20
    Kaunas – Trakai – Vilnius
    • Individuelle Erkundung der Altstadt von Kaunas mit vielen Sehenswürdigkeiten, u.a. Rathaus, Burgruine des Deutschen Ritterordens an der Neris uvm.
    • Weiterfahrt in die litauische Hauptstadt.
    • Fahrtunterbrechung in Trakai für die Besichtigung der Wasserburg aus dem 14. Jh.
    • Weiterfahrt in die litauische Hauptstadt Vilnius.
    • Gesamtstrecke Kaunas - Vilnius ca. 110 km.
    • Abgabe des Mietwagens am Hotel.
    • Übernachtung mit Frühstück im zentralgelegenen 3* oder 4* Hotel in Vilnius.
  • Tag 21
    Vilnius
    • Stadtbesichtigung (3h) mit einer deutschsprachigen Reiseleitung. Die seit 1994 unter Unesco-Schutz stehende Altstadt von Vilnius ist berühmt für ihre architektonische Vielfalt. Zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt gehören: die gotische Kirche St. Anna und die barocke Peter-und-Paul-Kirche, die Kathedrale und das Gebäude der Universität.
    • Übernachtung mit Frühstück im zentralgelegenen 3* oder 4* Hotel in Vilnius.
  • Tag 22
    Rückreise
    • Transfer zum Flughafen.
Ihr Mietwagen

VW Golf oder ähnliches

Ausstattung: 5 Türen, Klimaanlage

Empfehlung; Zwei große Koffer, ein kleiner

Das sind Ihre Reiseleistungen

Eingeschlossene Leistungen:

  • 21Übernachtungen mit Frühstück im Doppelzimmer wie ausgeschrieben

  • Mietwagen VW Golf o.ä. inkl. unbegrenzte Kilometer, Einwegmiete, Diebstahlschutz, Haftpflicht- und Vollkaskoversicherung mit Selbstbehalt

  • Deutschsprachige Stadtführung in Vilnius, Riga und Tallinn

  • Transfer Flughafen-Hotel-Flughafen

Nicht eingeschlossen sind:

  • Fährüberfahrt und Ökosteuer für die Kurische Nehrung

  • Sämtliche Eintrittsgelder

  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben

Zusätzlich buchbare Leistungen:

  • Einzelzimmerzuschlag auf Anfrage

  • Deutschsprachige Führung in Sigulda, Nida o.a.

  • Reiserücktrittskostenversicherung

  • Linienflug ab/bis Ihrem Heimathafen

    Wir empfehlen Ihnen flugbedingte klimaschädliche Emission durch einen freiwilligen Beitrag im Rahmen des vom Bundesumweltministerium geförderten atmosfair - Programms zu kompensieren.

Allgemeine Hinweise:

  • Diese Reise ist auch in umgekehrter Reihenfolge von Vilnius bis Tallinn buchbar.

  • Alle Angaben vorbehaltlich Verfügbarkeit zum Zeitpunkt der Festbuchung.

  • Die von uns gemachte Kilometerangabe ist unverbindlich und soll ausschließlich der besseren Übersicht dienen.

  • Sie reisen in eine Region mit einer erhöhten Zeckenverbreitung. Bitte lassen Sie sich bei Ihrem Hausarzt über die Notwendigkeit einer Schutzimpfung beraten.

  • Für die Reise benötigen Sie einen gültigen Personalausweis oder Reisepass.

  • Es gelten die AGB von reisen exklusiv GmbH

So haben andere Reisende diese Reise bewertet

Gesamtbewertung

ausreichend 4 5

Petra & Robert im Juni 2016

Unsere Baltikum-Reise hat uns sehr gut gefallen. Alle Unterkünfte waren gut bis sehr gut und gut gelegen. Vom ehemaligen Gutshof über ****Großstadthotels bis hin zur Ferienwohnung in Kleinstadt (Kuldiga) und privatem Gästezimmer (Karli) in sehr schöner ländlicher Umgebung war alles dabei, was wir als sehr abwechslungsreich empfanden. Am allerbesten hat uns Vihula Manor Country Club im Lahemaa-Nationalpark gefallen. Die ausführlichen deutschsprachigen Stadtrundgänge in Tallinn, Riga und Vilnius waren ausgezeichnet. Die Stadtführer waren sehr sachkundig, angenehm in ihrem Auftreten und sprachen sehr gut Deutsch. Unser Mietwagen erwies sich als überraschend gut. Es handelte sich um einen VW Golf mit Bluemotion technology und sogar Automatik. Zu kritisieren wäre lediglich, dass das Navigationssystem nicht auf dem neuesten Stand war. Wir bekamen die Meldung, dass die Karten 16 Monate alt sind. Übergabe und Rückgabe des Autos haben problemlos und pünktlich geklappt. Die Einheimischen, mit denen wir zu tun hatten, waren alle sehr freundlich.

ausreichend 4 5