polygon--darkpolygon
Ihre Ansprechpartnerin
Baltikum-exklusiv

Ihre Ansprechpartnerin

avatar

Ilze Dzene

Ich helfe Ihnen gerne persönlich weiter

Die Ostseeküste mit dem Badeort Palanga und dem Nationalpark Kurische Nehrung, der in die UNESCO Liste des Weltkulturerbes eingetragen ist, werden Sie individuell per Fahrrad kennenlernen. Genießen Sie das echte litauische Landleben entlang der Memeldelta.
Diese Tour verläuft teilweise auf dem Litauischen Küstenradweg, der der erste und einzige qualitative und ausgeschilderte Fahrradweg in Litauen ist.
Die Tour beginnt und endet in der historischen Küstenstadt Klaipeda (seit vielen Jahren als Memel bekannt), die eine reiche, wechselhafte Geschichte seit dem 13. Jh. bietet. Heutzutage ist es eine lebhafte, moderne Stadt mit vielen hervorragenden Freizeitmöglichkeiten. Es gibt große Auswahl an Cafés und Restaurants und vielen jährlichen Festivals, z. B. Jazz, Folklore & Meer.
Einen Höhepunkt bieten die 2 Nächte in der größten Siedlung der Kurischen Nehrung - Nida. Es ist der perfekte Ort für einen erholsamen Urlaub am Meer oder Erkundungen in der einzigartigen Umgebung zu Fuß, per Fahrrad oder Kanu

Bedingungen der Radfahrt: Wir bewerten diese Reise als unbeschwert bis moderat. Sie radeln auf verkehrsarmen Straßen (einige Schotterwege), sandigen Waldwegen und dem hochwertigen Küstenradweg. Das Gelände ist flach, außer ein paar leichten Steigungen auf der Kurischen Nehrung.

Gesamtstrecke per Rad ca. 247 km, Kleinbus ca. 40 km, Schiffsfahrt ca. 14 km

Gesamten Reiseverlauf aufklappen Gesamten Reiseverlauf einklappen

Reiseverlauf

  • Tag 1
    Anreise nach Klaipeda (Memel)
    • Anreise nach Klaipeda (Memel). 
    • Fakultativer Transfer zu Ihrem Hotel. 
    • Übernachtung mit Frühstück im 3* Hotel Old Mill o.ä.
  • Tag 2
    Entlang des Küstenradwegs nach Palanga / Klaipeda-Badeort Palanga (Polangen)-Klaipeda (ca. 55 km)
    • 09:00 Uhr informatives Treffen im Hotel.
    • Radfahrt nach Palanga (Polangen) durch den Regionalpark Ostseeküste.Während der Fahrt entdecken Sie den „Holländerhut“ – einem 24 Meter hohen Hügel an der Ostseeküste, das alte Fischerdorf Karkle, den botanischen Garten mit dem Bernsteinmuseum in Palanga (Polangen) im ehemaligen Schloss des Grafen Tiszewicz. Das Museum verfügt über 25 000 Bernsteinstücke und 15 000 Insekteninklusien. Zahlreiche Cafés auf der berühmten Basanavicius-Straße laden zu einem Besuch ein. Spazieren Sie über die 470 Meter lange Seebrücke. 
    • Rückkehr nach Klaipeda (Memel) auf dem selbem oder auf etwas anderem Weg. 
    • Übernachtung mit Frühstück im 3* Hotel Old Mill o.ä.
  • Tag 3
    Auf Nebenstraßen durch Pamarys Wiesen / Klaipeda-Sveksna-Silute (Heydekrug) (ca. 44 km, per Kleinbus ca. 40 km)
    • Transfer mit dem Kleinbus in das Landesinnere, wo die Radfahrt auf den malerischen Landstrassen beginnt und bis Silute folgt. Diese Region ist als Land der Störche bekannt.
    • Unterwegs Stopp in Dorf Sveksna, um das Landgut mit seinem schönen Park und beeindruckende neugotische Kirche von St.Jacob der Apostel zu erkunden. 
    • Ankunft in Silute (Heydekrug). 
    • Übernachtung mit Frühstück im 3* Hotel Gilija o.ä.
  • Tag 4
    Silute-Insel Russne (Russ) und Memeldelta-Silute (ca. 45 km)
    • Ein freier Tag für Entspannung in Silute (Heydekrug).
    • Alternativ können Sie eine Rundfahrt auf der Insel Rusne (Russ) im Memeldelta, die größte Ihrer Art in Litauen, machen. Wenn Sie am Ufer des Nemunas Flüsses in Rusne stehen, können Sie am anderen Ufer den russischen Kaliningrader Gebiet nur 100 Meter entfernt sehen. Besuchen Sie die authentischen Fischerhäuser des örtlichen Museums, den Leuchtturm aus dem 19 Jh., der im Hafen von Uostadvaris steht. 
    • Rückfahrt nach Silute. 
    • Übernachtung mit Frühstück im 3* Hotel Gilija o.ä.
  • Tag 5
    Silute-Vente (Windenburg)-Nida (Nidden) (ca. 33 km, Schiffsfahrt ~14 km)
    • Radeln Sie zur „Winderburger Eck“, wo Sie die Vogelstation und den Leuchtturm aus dem 19 Jh. besichtigen können. 
    • Die Fahrt mit dem Schiff nach Nida / Nidden bietet Ihnen Ausblicke auf die beeindruckenden Sanddünen der Kurischen Nehrung. 
    • Ankunft in Nida und Fahrt zum Hotel per Fahrrad. 
    • Übernachtung mit Frühstück im 3* Hotel Nerija oder Nidos Banga o.ä.
  • Tag 6
    Nida (Nidden)-Ruhetag an der Ostsee (ca. 10 km)
    • Der Tag steht zur freien Verfügung. Radeln oder wandern Sie entlang Sanddünen des Kurorts Nida (Nidden). Heute ist Nida (Nidden) der größte Ort auf der Kurischen Nehrung und einer der schönsten Kurorte in Litauen. Die alte Architektur der Fischerhäuser fasziniert durch ihren eigentümlichen Stil und ihre Authentizität. Die bekanntesten Objekte in Nida (Nidden) sind das Thomas-Mann-Haus, die Bernsteingalerie und die Hohe Düne. 
    • Übernachtung mit Frühstück im 3* Hotel Nerija oder Nidos Banga o.ä.
  • Tag 7
    Entlang der Sanddünen der Kurischen Nehrung Nida-Juodkrante (Schwarzort)-Klaipeda (ca. 60 km)
    • Auf dem asphaltiertem „Küstenradweg“ geht es heute durch die Kurische Nehrung entlang nach Klaipeda. Auf der Tour können Sie an den „Toten Dünen“ anhalten, die Kolonie der Kormorane und Reiher, den Hexenberg mit bizarren Holzfiguren aus der litauischen Sagenwelt besuchen, in der Ostsee baden oder den goldenen Strand genießen. 
    • Ankunft in Smiltyne (Sandkrug). 
    • Überfahrt mit der Fähre in die Altstadt von Klaipeda (Memel). 
    • Übernachtung mit Frühstück im 3* Hotel Old Mill o.ä.
  • Tag 8
    Abreise oder individuelle Verlängerung
    • Frühstück im Hotel. Abreise oder individuelle Verlängerung.

Das sind Ihre Reiseleistungen

Eingeschlossene Leistungen:

  • 7 Übernachtungen mit Frühstück

  • Gepäcktransport an den Tagen 3 (Klaipeda-Silute), 5 (Silute-Hafen-Nida) und 7 (Nida-Klaipeda)

  • Transfer mit Kleinbus am 3. Tag wie angegeben

  • Schiffsfahrt über das Kurische Haff nach Nida

  • Individueller Informationspaket (Stadtführer, Karten, und detaillierte Routenbeschreibung)

  • Notrufnummer während der Reise

  • Für Kinder bis zur Vollendung des 5. Lebensjahres im Zimmer der Eltern ohne Zustellbett – kostenlos

Nicht eingeschlossen sind:

  • Fahrradverleih

  • Mittag- und Abendessen

  • Trinkgeld

Zusätzlich buchbare Leistungen:

  • Einzelzimmerzuschlag bei Reisebeginn im Mai, Juni und September 190,- Euro, bei Reisebeginn im Juli und August 230,- Euro

  • Ankunfts– oder Abreisetransfer auf Anfrage

  • Linienflug ab/bis Ihrem Heimathafen oder Anreise per Fähre auf Anfrage

  • Verleih von Trekking Fahrräder (Kalkhoff, Kreidler, Ghost) – wahlweise mit 7-Gang Shimano Nexus Nabenschaltung & Rücktritt oder 24-Gang Kettenschaltung von Shimano & Freilauf – sowie einer wasserdichten Radtasche (Ortlieb) – 60 EUR pro Person

  • Verleih eines Elektrorads (Kalkhoff, Giant, KTM) sowie einer wasserdichten Radtasche – 150 EUR pro Person

  • Verleih eines Fahrradtachometers (min. 4 Funktionen) und dessen Montierung aufs Fahrrad – 10 EUR pro Fahrrad

  • Verleih einer wasserdichten Lenkertasche mit Plastikhalter für die Karten (Ortlieb) – 15 EUR pro Fahrrad

  • Verleih eines Fahrradanhängers (Winther Dolphin) für Kinder im Alter ab 6 Monaten – 60 EUR pro Person

  • Verleih eines Anhängerfahrrads für Kinder zwischen 5-10 Jahren (Tagalong) – 40 EUR pro Person

  • Verleih eines Kindersitzes (bis 22 kg) und Montierung aufs Fahrrad – 15 EUR pro Fahrrad

  • 7 x Abendessen (3 Gänge mit Kaffee/Tee) – 132 EUR pro Person

  • Verlängerungsnacht vor und/oder nach der Tour auf Anfrage

Allgemeine Hinweise:

  • Paketpreis pro Person älter als 5 Jahre im Zustellbett im Doppelzimmer – 375 EUR (bei Reisebeginn im Mai, Juni, September) / 397 EUR (bei Reisebeginn im Juli, August)

  • Für die Reise benötigen Sie einen gültigen Reisepass oder Personalausweis

  • Alle Angaben vorbehaltlich Verfügbarkeit zum Zeitpunkt der Festbuchung

  • Veranstalter: Baltic Bike Travel

  • Es gelten die AGB von reisen exklusiv GmbH

So haben andere Reisende diese Reise bewertet

Gesamtbewertung

mangelhaft 5 5

Reinhard im August 2016

Sehr gerne berichte ich von unserer Reise „Goldene Küste Litauens“. Weil auch nun, einige Wochen nach Beendigung des Urlaubs die Gedanken und Erinnerungen noch sehr häufig bei den vielen vielen schönen Eindrücken in Litauen sind. Großes Glück hatten wir mit dem Wetter und den fast hochsommerlichen Temperaturen. Die Übernachtungsorte waren ideal gewählt, so dass wir sie entfernungsmäßig sehr bequem erreichen konnten. Auch waren wir perfekt mit Informationsmaterial ausgerüstet. Sehr spannend waren die Besuche der alten Friedhöfe und insbesondere des alten deutschen Friedhofs in Silute. Die deutschsprachige Führung (vom Pastor) der ev. Kirche in Silute gefiel uns sehr gut. Die Hotels sind durchweg hochwertig und empfehlenswert. Ein besonderes Highlight auf unserer Reise war die Kurische Nehrung mit all den Ortschaften und der beeindruckenden Natur, die diesen Landstrich so einmalig macht. Aber auch der Ort Rusne war noch sehr ursprünglich und gemütlich. Da sollte man unbedingt das Fischerhaus-Museum besichtigen… sehr spannend… besonders für Geschichtsinteressierte. Die Reiseleitung war sehr kompetent und freundlich und wäre bei Bedarf immer für uns da gewesen. Zusammenfassend kann ich sagen sagen, dass es eine total interessante und absolut beeindruckende Reise war. Vielen Menschen haben wir ausschließlich positiv von Litauen erzählt und diese attraktive Radtour empfohlen. Ich bedanke mich herzlich bei dem Veranstalter für die einwandfreie Organisation dieser Reise, die uns zahlreiche einzigartige Erlebnisse und Erinnerungen gebracht hat.

mangelhaft 5 5