polygon--darkpolygon
Ihre Ansprechpartnerinnen
Baltikum-exklusiv

Ihre Ansprechpartnerinnen

avatar

Julia Kupfer und Regina Aulenkamp

Wir helfen Ihnen gerne persönlich weiter

Die Weichsel ist der längste Fluss Polens und verbindet wichtige historische Städte Polens wie Krakau, Warschau und Danzig. Die Königin der polnischen Flüsse ist ein Naturfluss. Sie bildet eine Landschaft, die nirgendwo mehr in Europa anzutreffen ist. Ihr Verlauf wurde kaum geregelt; so kann man noch die Entstehung von Inseln und das Auswaschen der Ufer beobachten. Sie durchquert das ganze Land von den Beskiden im Süden bis nach Danzig im Norden. Die Weichsel ist die Heimat für viele Säugetiere. Hier kann man die seltenen Fischotter sowie zahlreiche Biber und Bisamratten treffen. Aber den größten Reichtum des Flusses bilden seine Vögel – hier stößt man sowohl auf die größte Artenvielfalt als auch auf seltene und vom Aussterben bedrohte Vogelarten.
Wenn Sie die Welt an der Weichsel kennen lernen wollen, bieten wir Ihnen eine achttägige Radtour von Krakau nach Warschau entlang der Weichsel an. Unterwegs besuchen Sie alte und geschichtsträchtige Orte, z.B. die mittelalterliche Stadt Sandomierz und das Renaissanceschloss von Baranów. Die Weichsel fließt auch heute noch unreguliert in ihrem Flussbett. Die dortigen Natur- und Vogelschutzreservate bieten die Möglichkeit, die Natur zu beobachten. Am Anfang der Reise kann auch die ausführliche Besichtigung von Krakau, dem „Florenz des Nordens“, in Anspruch genommen werden.

Dieses Angebot gilt für die geführte Gruppenreise, eine leicht abgeänderte Reise ist auch individuell buchbar.
Gesamten Reiseverlauf aufklappen Gesamten Reiseverlauf einklappen

Reiseverlauf

  • Tag 1
    Individuelle Anreise nach Krakau
    • Individuelle Anreise nach Krakau.
    • Check-in im 3* Hotel in der Altstadt in Krakau.
    • Abend zur freien Verfügung.
    • Übernachtung im 3* Starthotel in Krakau.
  • Tag 2
    Krakau - Niepołomice - Hebdów bei Nowe Brzesko (ca. 35 km)
    • Treffen mit dem polnischen Reiseleiter im Starthotel in Krakau.
    • Nach dem Frühstück Aufbruch zu einem etwa 3-stündigen Stadtrundgang durch die historische Altstadt mit ihrer charakteristischen Lauten-Form und Sammeln erster Eindrücke. Sie beginnen am riesigen Marktplatz (ca. 40.000 qm), einem der schönsten Plätze Europas, der von restaurierten Patrizierhäusern, dem Rathausturm und der kleinen romanischen Kirche St. Adalbert umgeben ist. Das Wahrzeichen Krakaus sind aber die Tuchhallen (sog. Sukiennice) in der Platzmitte sowie die berühmte gotische Marienkirche, von deren Turm täglich das Turmlied gespielt wird. Im Inneren der Marienkirche befindet sich das schönste Kleinod der Kirchen in Krakau: der Marienaltar von Veit Stoss.
    • Fakultative Mittagspause und ein kurzer Transfer nach Niepołomice.
    • Am Nachmittag eine Radtour durch den Niepolomice Urwald nach Hebdów bei Nowe Brzesko.
    • Abendessen und Übernachtung im 3* Hotel in Hebdów bei Nowe Brzesko an der Weichsel.
  • Tag 3
    Hebdów bei Nowe Brzesko - Zalipie - Baranów Sandomierski (ca. 55 km)
    • Sie befahren heute eine einsame Gegend, wo das Leben noch ohne Eile verläuft und mit der Natur zusammenwirkt. Nach dem Frühstück eine Radtour an der Weichsel entlang von Nowe Brzesko nach Zalipie. Die letzten Kilometer radeln Sie durch schöne kleine Dörfer bis Zalipie, wo Sie das Museum des „Häuser bemalen“ besichtigen.
    • Während einer gemütlichen Kaffeepause erfahren Sie mehr über diese Tradition. Treffen mit einer Künstlerin. Anschließend Bustransfer nach Baranów Sandomierski. Das Schloβ von Baranów ist ein Baudenkmal der Weltklasse; ihm diente die Krakauer Wawelburg zum Vorbild.
    • Abendessen im Schloß.
    • Am Abend Erholung bei einem Spaziergang durch den großen und schönen Park.
    • Übernachtung im 3* Hotel in der Nähe vom Schloβ Baranów (im Schloβkomplex).
  • Tag 4
    Baranów Sandomierski - Sandomierz (ca. 40 km)
    • Nach dem Frühstück Besichtigung der Schlossräume in Baranów Sandomierski, bevor Sie vormittags auf schmalen Straßen an der Weichsel entlang radeln nach Sandomierz. Die Stadt liegt in einem Weinbaugebiet und unterwegs besuchen Sie eine Winzerei, wo Sie zu einer Weinprobe einkehren.
    • Am Nachmittag Besichtigung einer der ältesten Städte Polens Sandomierz, die wie Rom auf 7 Hügeln gelegen ist. Zuerst die Altstadt und danach die Attraktion von Sandomierz - die unterirdischen Korridore und Räume.
    • Abendessen und Übernachtung in Sandomierz im 3* Hotel.
  • Tag 5
    Sandomierz - Józefów/Piotrawin (ca. 40 km)
    • Nach dem Frühstück radeln Sie durch kleine Dörfer an der Weichsel entlang nach Annopol.
    • Unterwegs Erholung an der Weichsel. Interessante Naturbeobachtungen sind dank vieler Natur- und Vögelnaturschutzgebiete möglich.
    • Am Nachmittag geht es weiter nach Józefów an der Weichsel bzw. Potrawin. 
    • Abendessen und Übernachtung im landestypischen Hotel in Józefów an der Weichsel bzw. in Piotrawin.
  • Tag 6
    Józefów/Piotrawin - Kazimierz Dolny an der Weichsel (ca. 45 km)
    • Nach dem Frühstück geht es mit dem Rad immer die Weichsel entlang Richtung Kazimierz Dolny. Der Weg führt durch Obstplantagen und blühende Gärten.
    • Am Nachmittag Besichtigung in Kazimierz - eine schöne Stadt an der Weichsel. Im 17. und 18. Jahrhundert war Kazimierz ein wichtiger Weichselhafen für die Ausfuhr des polnischen Korns. Die vielen Speicher werden nach wie vor benutzt; heute jedoch häufig als Pensionen oder Hotels. Kazimierz ist ein ehemaliges Stetl – jüdisches Städtchen.
    • Abendessen in einem gemütlichen Restaurant und Übernachtung in einem landestypischen Hotel in Kazimierz Dolny oder Umgebung.
  • Tag 7
    Kazimierz Dolny - Warschau (ca. 40 km)
    • Nach dem Frühstück Bustransfer nach Góra Kalwaria. Das kleine Jerusalem ist ein idealer Startpunkt für die heutige Radtour.
    • Per Rad geht es an der Weichsel entlang nach Warschau.
    • Am Nachmittag sehen Sie Wilanów, die Sommerresidenz von König Jan III Sobieski.
    • Check-in im 3* bzw. 4* Hotel in Altstadtnähe und danach ein einstündiger Stadtbummel mit Führung durch die lebendige Altstadt.
    • Anschließend letztes Abschiedsabendessen in einem schönen Restaurant in der Altstadt.
    • Übernachtung im 3* bzw. 4* Hotel in Warschau.
  • Tag 8
    Rückreise

    Nach dem Frühstück individuelle Heimreise oder Verlängerung in Warschau.

Das sind Ihre Reiseleistungen

Eingeschlossene Leistungen

  • 7 Übernachtungen mit Frühstück lt. Programm

  • Halbpension (ab 2. Tag Frühstück bis 8. Tag Frühstück), 1x Kaffeepause, 1x Weinprobe

  • Trekkingräder (7 Gang mit Rücktrittbremse/ 21-Gang mit Freilauf) mit Fahrradtasche für das Tagesgepäck ab 2. Tag Krakau bis 7. Tag Warschau

  • Gepäckbeförderung lt. Programm

  • Stadtführungen in Krakau, Sandomierz, Kazimierz und Warschau sowie Eintrittsgelder für den 3-Kreuze-Hügel in Kazimierz, das Museum in Zalipie und die unterirdischen Korridore in Sandomierz; Gespräch mit einer Künstlerin in Zalipie

  • Fährüberfahrten und Bustransfers lt. Programm

  • Deutschsprachige Reiseleitung ab 2. Tag Krakau bis 7. Tag Warschau

  • Busbegleitung ab 2. Tag Krakau bis 7. Tag Warschau

  • Kartenmaterial

Nicht eingeschlossene Leistungen

  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben

  • Eintrittsgelder sofern nicht erwähnt

Zubuchbare Leistungen

  • Bahnanreise oder Linienflug ab/bis Ihrem Heimatflughafen 
    Wir empfehlen Ihnen flugbedingte klimaschädliche Emission durch einen freiwilligen Beitrag im Rahmen des vom Bundesumweltministerium geförderten atmosfair - Programms zu kompensieren.

  • Individuelles Vor- bzw. Nachprogramm in Krakau und Warschau

  • Reiserücktrittskostenversicherung

  • Ankunfts– oder Abreisetransfer auf Anfrage

  • Abendessen am Anreisetag

  • E-Bike-Zuschlag 130,- Euro

Allgemeine Hinweise

  • Es gelten die AGB von reisen exklusiv

  • Für die Reise benötigen Sie einen gültigen Personalausweis oder Reisepass

  • Alle Angaben gelten vorbehaltlich Verfügbarkeit zum Zeitpunkt der Buchung

  • Veranstalter: Kampio