polygon--darkpolygon
Ihre Ansprechpartnerin
Baltikum-exklusiv

Ihre Ansprechpartnerin

avatar

Ilze Dzene

Ich helfe Ihnen gerne persönlich weiter

In 10 Tagen kreuz und quer durch Lettland: ein buntes Kaleidoskop an lettischen Impressionen mit lebhaften Städten, malerischen Dörfern und verträumten Küstenorten.
Auf dieser Reise haben Sie die Möglichkeit in gemütlichen Gasthäusern und  Hotels die Ursprünglichkeit der Natur und die besondere Gastfreundschaft der Letten kennen zu lernen. 
Den Auftakt Ihrer Reise bildet die lettische Hauptstadt Riga (Kulturhauptstadt 2014) mit ihrem architektonischen Reichtum und ihrer unübertroffenen Lebensfreude.
Die „Livländische Schweiz“ – die Region Livland im Nordosten des Landes ist die Gegend, wo der Livonische Orden zuerst Fuß außerhalb von Riga fasste, somit erfährt die erste Hälfte Ihrer Reise einen kulturhistorischen Akzent: in Sigulda wurde die erste Ordensburg außerhalb Rigas gebaut, in Turaida erfahren Sie, wie die Liven mit ihrem Häuptling Kaupo die Kreuzritter empfangen und was sie von der Taufe gehalten haben. Cesis, das ehemalige Zentrum des Ordensterritoriums und zeitweise Residenz des Ordensmeisters und Sitz des Ordenskapitels, lockt durch seine einmalige Lage -  inmitten des Gauja Nationalparks.
Sonne, Wind und Wasser prägt das Erkundungsprogramm durch den nordwestlichen Teil Lettlands – die historische Region Kurland. Die Vielfältigkeit der Flora und Fauna im Naturschutzgebiet Slitere prägt den Nordwesten des Landes und die nächsten Tage der Reise.
Zum Schluss Ihrer Reise haben Sie noch einen Tag zur Entspannung am Meer und am Nationalpark Kemeri.
Gesamten Reiseverlauf aufklappen Gesamten Reiseverlauf einklappen

Reiseverlauf

  • Tag 1
    Ankunft in Riga
    • Ankunft am Flughafen / Transfer zum Hotel
    • Erkundung der lettischen Hauptstadt
    • Übernachtung im zentral gelegenen 4*Hotel in Riga
  • Tag 2
    Riga
    • Stadtrundgang durch die alte Hansestadt und die neue Jugendstilmetropole mit deutschsprachiger Führung (3h)
    • Die historische Altstadt von Riga gehört heute zum Weltkulturerbe der UNESCO. Zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt gehören u.a. das Rigaer Schloss, der Dom, die Petrikirche, das Schwedentor, die Drei Brüder, die Große und die kleine Gilde, die Jugendstilhäuser des russischen Architekten Michail Eisenstein in der Alberta iela
    • Unsere Empfehlung: 12.00 Uhr Concerto Piccolo in der Domkirche, ein kurzes (20 min.) Orgelkonzert gemäß dem aktuellen Konzertprogramm
    • Individueller Spaziergang durch das Jugendstilviertel mit anschließendem Besuch im Jugendstilmuseum.
    • Übernachtung im 4*Hotel
  • Tag 3
    Riga - Sigulda - Cesis (90 km)
    • Übernahme des Mietwagens direkt am Hotel
    • Der Weg führt zunächst nach Sigulda – dem beliebten Urlaubsort in der Livländischen Schweiz
    • Inmitten des Gauja-Nationalparks gelegen bietet Sigulda eine unvergleichlich malerische Umgebung für alle Naturliebhaber, aber auch kulturhistorische Sehenswürdigkeiten: das Museumsdorf von Turaida mit der Bischofsburg und dem Skulpturen-Park Dainu Kalns, die Gutmannshöhle. Ein Muss ist die Fahrt mit der Seilbahn über das malerische Gauja-Tal
    • Am Nachmittag geht es dann weiter durch den Gauja-Nationalpark nach Cesis  (ehem. Wenden), dem ehemaligen Zentrum des Livländischen Ordens
    • Besichtigung von Cesis, u.a. die alte St-Johannis-Kirche, die Burgruine und der Mai-Park mit der Familie der schwarzen Schwäne, die jedes Jahr im Mai zurückkehrt
    • Übernachtung mit Frühstück im 3* Hotel ca. 9 km von Cesis
  • Tag 4
    Gauja Nationalpark

    • Erkundung des Nationalparks Gauja in und um Cesis
    • Unsere Empfehlungen:

      • Besichtigung der Araisu Wasserburg, einer rekonstruierten Wassersiedlung aus dem 9.- 10. Jh.
      • Wanderung an der Amata. Der Fluss fließt durch eine Gletschermulde mit steilen bis zu 45m hohen Sandstein- und Dolomitufern.
      • Ausflug Felsen „Zvartes iezis“ auf der Amata

    • Übernachtung mit Frühstück im 3* Hotel bei Cesis
  • Tag 5
    Cesis - Vecpiebalga - Koknese - Bauska - Rundale
    • Durch das seenreiche Gebiet  um Vecpiebalga - Wiege der lettischen Literatur - führt der Weg heute weiter in die südliche Region Lettlands – Semgalle
    • Unsere Empfehlung: Besuch des Hausmuseums der Gebrüder Kaudzites, Gründer des lettischen Romans. Das Museum gilt als erstes Memorialmuseum in Lettland
    • Besichtigung des Gutshofes Vecpiebalga
    • Kurze Fahrtunterbrechung in Koknese mit Besichtigung der Burgruine
    • Bei Interesse: Besichtigung der zum Teil neuaufgebauten Burganlage in Bauska am Zusammenfluss von Musa und Memele

     (Alternativ können Sie auch die Strecke Cesis - Sigulda - Riga - Bauska - Pilsrundale nehmen, wenn Sie auf der Umgehungsstrasse von Riga bleiben und gleich Richtung Bauska fahren, haben Sie ca. 170 km insgesamt bis zum Schloss.)

    • Ankunft in Pilsrundale, Besichtigung des Schlosses Rundale mit der prächtigen Parkanlage.
    • Übernachtung mit Frühstück im Gasthaus am Schloss
  • Tag 6
    Pilsrundale - Jelgava - Tervete – Kuldiga - Ventspils (ca. 230 km)
    • Über Dobele führt der Weg weiter in die alte Hauptstadt des Kurländischen Herzogtums Kuldiga (Goldingen)
    • Bei Interesse können Sie einen kleinen Umweg über Jelgava machen mit der Besichtigung der Stadt, u.a. die Barockkirche der Heiligen Anna, der Turm der zerstörten Dreifaltigkeitskirche, die Villa Medem und die Academia Petrina, sowie das Schloss der kurländischer Herzöge (heute Landwirtschaftliche Universität)
    • Eine Fahrtunterbrechung bietet der Naturpark Tervete
    • Über die alte Hauptstadt des Kurländischen Herzogtums – Kuldiga – kommen Sie an die Ostseeküste nach Ventspils. Kurzer Bummel in Kuldiga, sehenswert u. a. die alte Steinbrücke, die die Kulissen für viele Geschichtsdramen gegeben hat, und den breiten Wasserfall „Ventas Rumba“
    • Weiterfahrt nach Ventspils
    • Ventspils ist mit seinem Hafen eines der bedeutendsten Wirtschaftszentren Lettlands, bietet jedoch gleichzeitig das Flair einer kleinen, gut gepflegten Küstenstadt
    • Übernachtung im 3* Hotel in Ventspils
  • Tag 7
    Ventspils und das Naturschutzgebiet Slitere
    • Erkundung in Ventspils. Bummel durch die Stadt, Besichtigung der Livonischen Burg. Entspannung am Strand
    • Bei Intteresse: Ausflug nach Kolka, dem nordwestlichsten Zipfel Lettlands, einem Ort an dem die Wellen der Bucht auf die der Ostsee treffen. Es ist selbst bei Windstille ein Natur-Spektakel.
    • Unnterwegs Fahrtunterbrechung für einen Spazierganng im Slitere Naturschutzgebiet oder/und Besichtigung des Forschungszentrums für Radioastronomie bei Irbene
    • Übernachtung mit Frühstück im 3* Hotel in Ventspils
  • Tag 8
    Ventspils - Sabile - Tukums - Apsuciems (ca. 130 km)
    • Am Usma-See vorbei und über das kleine kurländische Städtchen Sabile mit dem nördlichsten Weinberg der Welt, mit der lutherischen Kirche mit der ältesten Glocke und der ältesten Kanzel Lettlands fahren Sie weiter Richtung Tukums.
    • Auf dem weiteren Weg haben Sie noch die Möglichkeit einige alte Gutshöfe zu besichtigen, z.b. Kuksu muiza bei Kandava, Janmoku Pils bei Tukums oder das frisch renovierte Durbes Pils östlich von Tukums.
    • Das heutige Ziel ist der kleine Fischerdorf Apsuciems an der Küste der Rigaer Bucht
    • Übernachtung im 3* Hotel am Strand
  • Tag 9
    Apsuciems

    • Entspannung und Erkundung in der Umgebung
    • Hier haben Sie einige Möglichkeiten:

      • Wanderung in den Kemeru Nationalpark, der in erster Linie durch seine Minerawasserquellen bekannt ist. In diesem Nationalpark sind aber auch unzählige zum Teil auch seltene Vogelarten zu Hause.
      • Ausflug in das geschäftliche Zentrum von Jurmala - eine etwa 33 km langgestreckte Kurstadt an der Rigaer Bucht. Das eigentliche Leben der kleinen Stadt spielt sich in den Ortsteilen Majori und Dzintari ab. Spaziergang durch  Jomas iela  - tagsüber oder Nachts hat diese Strasse in der Sommersaison einiges zu bieten.
      • Fahrradausleihe möglich, bei Interesse Fahrradfahren am Strand oder durch den am Hotel gelegenen Pinienwald.

    • Übernachtung im 3* Hotel in Apsuciems
  • Tag 10
    Rückreise
    • Fahrt zum Flughafen / Abgabe des Mietwagens
    • Rückkehr
Ihr Mietwagen

VW Golf oder ähnliches

Ausstattung: 5 Türen, Klimaanlage

Empfehlung: Zwei große Koffer, ein kleiner

Das sind Ihre Reiseleistungen

Eingeschlossene Leistungen

  • Transfer Flughafen - Hotel am Ankunftstag

  • 9 Übernachtungen mit Frühstück im Doppelzimmer wie ausgeschrieben

  • Mietwagen VW Golf o.ä.  (7 Tage) inkl. Hotelzustellung, unbegrenzte Kilometer, Diebstahlschutz, Vollkaskoversicherung mit Selbstbeteiligung

  • 1 x deutschsprachige Stadtführung in Riga (3h)

Nicht eingeschlossen sind

  • sämtliche Eintrittsgelder

  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben

zusätzliche buchbare Leistungen

  • Linienflug ab Ihrem Heimathafen

  • Reiserücktrittskostenversicherung

allgemeine Hinweise

  • Es gelten die AGB von reisen exklusiv GmbH

  • Eine Verlängerung oder Routenänderung auf Anfrage möglich

  • Für die Reise benötigen Sie einen gültigen Reisepass oder Personalausweis

  • Die von uns gemachte Kilometerangabe ist unverbindlich und soll ausschließlich der besseren Übersicht dienen

  • Alle Angaben vorbehaltlich Verfügbarkeit zum Zeitpunkt der Festbuchung

So haben andere Reisende diese Reise bewertet

Gesamtbewertung

ausreichend 4 5

Ekkehard im August 2016

Wir hatten einen richtig schönen und entspannten Urlaub in Kurland. Das Promenade Hotel in Liepaja hat einen großen Eindruck bei uns hinterlassen. Den Architekten ist es gelungen die Schönheit des alten Speichers hervorzuheben und mit modernem Komfort zu verbinden. Das Restaurant ist sehr zu empfehlen, viele traditonelle Gerichte zu moderaten Preisen. Kuldiga und Umgebung hat uns gut gefallen. Die Sandsteinhöhlen von Riezupe waren ein Erlebnis. Sehr nette und persönliche Führung (4 Personen) im Kerzenschein. Villa Anna war ein weiteres Highlight, großer Balkon mit Meerblick, Sonnenuntergänge.... Die Natur haben wir ausgiebig im Moor von Kemeri, im Vogelschutzgebiet Kanieris-See, Naturpfad Peterezers und am Kap Kolka genossen. Die Strände waren überall hervorragend. Die Infrastruktur in den Nationalparks ist perfekt, überall findet man gute Beratung und hilfreiches Infomaterial. Anderen Reisenden würde ich empfehlen, einfach mal den zahlreichen Hinweisen zu Sehenswürdigkeiten zu folgen, auch wenn man nicht weiß was kommt. Wir sind nie enttäuscht worden. Auch beim Essen mal was riskieren, für mich war die Milchsuppe mit Fisch eine Offenbarung! Die Organisation durch Sie war prima (wie haben Sie es nur geschafft in der Villa Anna eins der wenigen Zimmer mit Balkon und Meerblick zu bekommen?).

ausreichend 4 5