polygon--darkpolygon
Ihre Ansprechpartnerin
Baltikum-exklusiv

Ihre Ansprechpartnerin

avatar

Ilze Dzene

Ich helfe Ihnen gerne persönlich weiter

Wie Legenden erzählen, haben früher die Seen am Himmel gehangen, bis jemand ihre Namen ausgerufen hat und sie auf der Erde gelandet sind. Die Masurische Seenplatte hat ungefähr 2700 von ihnen. Auf dieser Reise werden Sie einige von ihnen sehen.
Neben der historischen Region Masuren werden Sie einige der reizvollsten Nationalparks im Nordosten des Landes kennenlernen. Weite Landschaft, Wald und Wasser in unterschiedlichen Aggregatzuständen, Farben-, Geruchs- und Geräuschvielfalt sind Ihre ständigen Begleiter.
Sie werden auf dieser Reise auch eine Reihe an kulturellen Höhepunkten erleben, u.a. die berühmte Wallfahrtskirche Swieta Lipka, oder das „Polnisch-Versaille“. Sie werden die Geschichte und das heutige Leben in den Großstädten Danzig, Elblag und Allenstein erkunden können.
Den Schwerpunkt bildet jedoch die Natur, die in den unterschiedlichsten Blattformen, Blütenfarben,  für die moderne Zivilisation teilweise unbekannten Tierstimmen und unbeschreibbaren Gerüchen ihren Reiz entfalten. Die Hauptattraktion ist zweifelsohne der in der UNESCO-Liste eingetragene Bialowieza Nationalpark. Nehmen Sie sich Zeit und Sie werden feststellen, dass die Farbe Grün unendlich viele Schattierungen hat.
Gesamten Reiseverlauf aufklappen Gesamten Reiseverlauf einklappen

Reiseverlauf

  • Tag 1
    Ankunft in Danzig
    • Individuelle Anreise.
    • Erkundung der Altstadt: Am Ende des Zweiten Weltkrieges zu 90% zerstört, erlebte die Stadt binnen kurzer Zeit eine bewundernswerte Wiedergeburt: In ungefähr zwei Jahrzehnten gelang den Danzigern nicht nur der Wiederaufbau von Hafen und Industrie, auch eine originaltreue Rekonstruktion der historischen Stadt.
    • Geführte Stadtbesichtigung in Danzig und Umgebung. Sie lernen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Innenstadt kennen: u.a. den Langen Markt, das Rathaus und den Neptunbrunnen.
    • Anschließend individueller Bummel entlang des Königsweges oder Besichtigung der Marienkirche, das größte gotische Gotteshaus, das Günter Grass leicht spöttisch als „Backsteinhenne“ tituliert hat.
    • Übernachtung mit Frühstück im 4* Hotel.
  • Tag 2
    Danzig und Umgebung
    • Erkundung der näheren Umgebung von Danzig: z.B.: Kurort Sopot und Oliwa: Bummeln Sie den längsten hölzernen Seesteg der Welt entlang und schauen Sie sich den Dom in Oliwa an. Zwischendurch planen Sie noch etwas Zeit für einen kurzen Strandspaziergang ein.
    • Alternativ - die historische Region Kaschubei: Ausflug nach Kartuzy (Karthaus), der Hauptstadt der Region (ca. 32 km). Bummel durch die Stadt und Besuch im Städtischen Museum (Geschichte und Folklore der Kaschuben).
    • Übernachtung mit Frühstück im 4* Hotel in Danzig.
  • Tag 3
    Danzig - Elblag - Frombork - Galiny (220 km)
    • Entlang des Danziger Haffs geht es zunächst bis Stegna. Hier können Sie noch einen kurzen Strandbummel machen, bevor es dann weiter ins Landesinnere geht. Bei Interesse Besichtigung der Fachwerkkirche Herz Jesu.
    • Der weitere Weg führt nach Frombork (Frauenburg). Am Ostufer des Frischen Haffs ist die Stadt in erster Linie durch ihre mächtige Kathedrale aus dem 14. Jh. und das Kopernikus-Museum im Bischöflichen Palast bekannt.
    • Bei Interesse können Sie noch in dem nahegelegenen Ort Braniewo die wiederaufgebaute Katharinenkirche besichtigen, bevor es weiter geht.
    • Fahrtunterbrechung in Lidzbark Warminski, Besichtigung der Bischöflichen Residenz Ermlands.
    • Weiterfahrt zum malerisch gelegenen Schloss Galiny.
    • Übernachtung mit Frühstück im Schlosshotel.
  • Tag 4
    Schloss Galiny und Umgebung
    • Ein Tag für die Erholung in Galiny oder Umgebung.
    • Hier ein paar Anregungen:
    • Spaziergang oder Fahrradtour durch den Waldpark auf den Spuren der einheimischen Pflanzen- und Tierwelt.
    • Reitausflug in die nähere Umgebung oder Fahrt mit dem Fuhrwerk am Fluss entlang. (Preise auf Anfrage)
    • Ausflug nach Bartoszyce (10 km), sehenswert das Heilsberge Tor,  die Stadtkirche, der Marktplatz u.a.
    • Übernachtung mit Frühstück im Schlosshotel
  • Tag 5
    Galiny - Ketrzyn - Ryn (120 km)
    • Heute fahren Sie ins Land der „Tausend Seen“ zunächst bis Ryn.
    • Vorher können Sie unterwegs die barocke Wallfahrtskirche in Swieta Lipka anschauen.
    • Fahrtunterbrechung in Ketrzyn (Rastenburg), Besichtigung der wiederaufgebauten Ordensburg (heute Museum). Bei Interesse Besichtigung der Reste der Wolfsschanze des ehemaligen Bunkers der Naziführung (ca. 6 km außerhalb der Stadt).
    • Anschließend Weiterfahrt zum Schlosshotel Ryn, malerisch über der Kleinstadt Ryn gelegen.
    • Übernachtung mit Frühstück im Schlosshotel (4*).
  • Tag 6
    Ryn und Umgebung
    • Verwöhn-Tag im Spa-Bereich des Hotels. (Preise auf Anfrage)
    • Oder Erkundung der malerischen Landschaft um Ryn (zwischen zwei Seen der Masurischen Seenplatte, genießen Sie den weiten Blick über den Rynskie See.
    • Fahrrad- und Bootsverleih in unmittelbarer Nähe.
    • Übernachtung mit Frühstück im Schlosshotel.
  • Tag 7
    Ryn - Elk - Suwalki (130 km)
    • Durch die Stadt Elk - Geburtsstadt Siegfried Lenz - fahren Sie durch die leicht hügelige Landschaft weiter nach Suwalki.
    • Am Nachmittag können Sie den östlich von Suwalki gelegenen Wigierski Nationalpark, wo außer Biber auch Wölfe, Luchse, Dachse, Schrei- und Seeadler zu Hause sind. Besichtigung der ehem. Kamaldulenser Klosteranlage.
    • Übernachtung mit Frühstück in Suwalki.
  • Tag 8
    Suwalki - Augustow - Bialystok - Bialowieza (240 km)
    • Das Ziel von Heute - der größte und der wildeste der Nationalparks Polens - Bialowieska.
    • Unterwegs dahin können Sie noch eine Wanderung in der Augustow-Heide, oder eine Foto-Safari in den Biebrza-Sümpfen (unzählige Brutvogelarten und Elche) unternehmen.
    • Eine Abwechslung bietet das als „Polnisches Versailles“ genannte Schloss der Branicki-Familie in Bialystok.
    • Übernachtung mit Frühstück im 3* Hotel in der Nähe des Bialowieza Nationalparks.
  • Tag 9
    Bialowieza Nationalpark
    • Besuch im Waldmuseum und geführte Wanderung durch den zentralen Bereich des Parks. Anschließend individuelle Erkundung.
    • Hier leben die einst vor Aussterben bedrohten Wisenten neben Luchsen, Wölfen, Braunbären und Elchen. Als Teil des Weltkulturerbes ist der Nationalpark in die UNESCO-Liste aufgenommen.
    • Übernachtung mit Frühstück im 3* Hotel in der Nähe des Bialowieza Nationalparks.
  • Tag 10
    Bialystok - Lomza - Mikolajki  (260 km)
    • Heute geht es langsam auf den Rückweg. Sie fahren noch einmal durch das Gebiet des Masurischen Landschaftsparks bis Mikolajki.
    • Bei Interesse kleiner Bummel durch die Kreisstadt Pisz möglich, schauen Sie sich das Rathaus oder die alte Burgruine an.
    • Gegen Nachmittag Ankunft in Mikolajki, idyllisch gelegen zwischen Sniardwy- und Talty-See, die dem Ort den Beinamen „Masurisches Venedig“ einbrachte.
    • Unsere Empfehlung für den Nachmittag: ein Minicruise auf dem Sniardwy-See. (ca. 1,5h. Preis auf Anfrage.)
    • Übernachtung mit Frühstück im Gasthaus in Mikolajki.
  • Tag 11
    Mikolajki - Allenstein - Danzig (260 km)
    • Über die Masurische Hauptstadt Allenstein kommen Sie heute zurück nach Danzig.
    • Fahrtunterbrechung für einen kurzen Bummel durch die Altstadt, schauen Sie sich das Hohe Tor und die Burg an der Lyna an, in der zu seiner Zeit Kopernikus residierte.

Das sind Ihre Reiseleistungen

Eingeschlossene Leistungen

  • 10 Übernachtungen im Doppelzimmer mit  Frühstück

  • Deutschsprachige Führung in Danzig und Umgebung und im Bialowieza Nationalpark

  • Informationsmaterial

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • Linienflug ab / bis Ihrem Heimathafen auf Anfrage

    Wir empfehlen Ihnen flugbedingte klimaschädliche Emission durch einen freiwilligen Beitrag im Rahmen des vom Bundesumweltministerium geförderten atmosfair - Programms zu kompensieren. 

  • Mietwagen der gewünschten Kategorie auf Anfrage

  • Einzelzimmerzuschlag auf Anfrage

  • Reiserücktrittskostenversicherung

Nicht eingeschlossene Leistungen

  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben

  • Sämtliche Eintrittsgelder

Allgemeine Hinweise

  • Es gelten die AGB von reisen exklusiv GmbH

  • Für die Reise benötigen Sie einen gültigen Reisepass oder Personalausweis

  • Alle Angaben vorbehaltlich Verfügbarkeit zum Zeitpunkt der Festbuchung