polygon--darkpolygon
Ihre Ansprechpartnerin
Baltikum-exklusiv

Ihre Ansprechpartnerin

avatar

Ilze Dzene

Ich helfe Ihnen gerne persönlich weiter

Riga - UNESCO-Weltkulturerbe

Darum ist es in Riga so schön

Am rechten Ufer der Düna gelegen, fasziniert die 1201 gegründete alte Hansestadt mit ihrer interessanten Geschichte. Erleben Sie diese Geschichte während Ihrem Riga Urlaub hautnah und bewundern die aus der Gründungszeit stammenden gotischen Kirchen, Jugendstilgebäude aus dem Mittelalter oder Holzhäuser, welche mittlerweile mehrere Jahrhunderte alt sind.

Nach Stockholm ist Riga die zweitgrößte Stadt der westlichen Ostsee und mit rund 700.000 Einwohnern die größte Stadt Lettlands sowie der baltischen Staaten.

Rigas historische Altstadt gehört seit 1997 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die Hauptstadt von Lettland wird Sie mit ihrem Charme und den zahlreichen architektonischen Highlights verzaubern. 

Wo liegt Riga?

Riga grenzt als ehemalige Hansestadt direkt an die Ostsee. Im Rigaischen Meerbusen, einer großen Ostseebucht, die sich von Lettland bis nach Estland erstreckt, liegen Rigas nördlichen Vorstädte. Die historische Altstadt liegt am Fluss Düna.

Das können Sie in Riga erleben

Ob Erholung in einem der vielen Gärten und Parks, den abwechslungsreichen Sehenswürdigkeiten in Riga oder international renommierten Museen, Opern und Galerien: Als Ziel auf Ihrer Baltikum Rundreise bietet Ihnen die lettische Hauptstadt die Möglichkeit, zahlreichen Aktivitäten nachzugehen. Auch Rigas Nachtleben bietet für jeden Geschmack interessante Restaurants und Bars an.

Auf keinen Fall sollte man sich die Altstadt entgehen lassen. Hier reiht sich eine Sehenswürdigkeit an die nächste. So lassen sich der Dom St. Marien, die Drei Brüder" (das Gegenstück der Gebäude steht in Tallinn), die zahlreichen Jugendstilhäuser sowie das Freiheitsdenkmal bequem zu Fuß erkunden.

Auf dem Zentralmarkt gibt es allerlei zu sehen. Hier findet man alles, was das kulinarische Herz begehrt: frischen Fisch, ein halbes Schwein, Obst und Gemüse und viele nationale Spezialitäten. Die Hallen wurden eigentlich zur Zeppelinreparatur gebaut, aber beherbergen nun den großen Markt.